Großbaustelle Trog bei Scharpitz, Okt. 2012

B 96n auf Rügen
Zum aktuellen Geschehen

So werden unsere Gäste auf Rügen empfangen. Hier mit der Großbaustelle des Troges bei Scharpitz. Der erste Abschnitt der B 96n zwischen Altefähr und Samtens ist seit Juni 2011 im Bau.

Die Eingriffe in Natur und Landschaft sind gewaltig. Alles nur, damit noch mehr Fahrzeuge noch schneller auf die Insel kommen. Von den Folgen dieser gigantischen Fehlplanung für die Insel Rügen soll durch ein Gespinst aus Schönfärberei, Verschleierung und blindem Aktionismus abgelenkt werden.


 

 

 

 

 

Mit Riesenkränen, Bulldozern und anderer schwerer Technik rückt man der westrügenschen Landschaft zuleibe. Koste es was es wolle. Und das auch im wörtlichen Sinne.
Waren es 2004 für die 20,5 km lange Strecke Altefähr – Bergen noch 68 Mio. €, waren es 2008 schon 80 Mio. €. 2012 belaufen sich die Kosten bereits auf 127 Mio. €. Dabei verschlingen die ersten 13 km, Abschnitt Altefähr – Samtens, allein 80,1 Mio. €. Mit der „unvorhersehbaren“ Kostenexplosion und den klammen Kassen beim Bund rückt die Fertigstellung der Gesamtstrecke nun in weitere Ferne. Vor 2019 kann mit dem zweiten Abschnitt nicht begonnen werden. Und andere Städte wie Wolgast, Mirow und Plau können ihre Ortsumgehungen erst einmal in den Sand schreiben.weil das irrwitzige Prestigeprojekt (Wahlkreis Dr. Angela Merkel) alles Geld schluckt.

 

 

"Ostsee-Zeitung"

vom 10.01.2013:

 
   

„Grüne: Überteuertes Projekt lässt andere Städte bluten“

Hier zwei OZ-Lesermeinungen zu Äußerungen des Landtagsabgeordneten Burkhard Lenz in o.g. Artikel:

 

      

„Die Vorstellungskraft des Herrn Lenz“, Ostsee-Zeitung.de“

 

 

Fotos zum Baugeschehen

 

Ortszufahrt Scharpitz vor dem Bau.

zur Bildergalerie Ortszufahrt Scharpitz vor dem Bau.

 

 


Wer und was ist bei der Naturschutzarbeit versichert? Bin ich auch geschützt, wenn ich auf dem Weg in die Vorstandssitzung einen Unfall erleide?