Erhaltung von

Kuhschellenbiotopen


Zur Erhaltung seltener Magerrasenpflanzen, die durch die natürliche Sukzession sowie touristische Nutzung stark gefährdet sind, initiierte der NABU dieses Projekt.

In einem Bereich der Graudüne nördlich von Prora soll der Aufwuchs von jungen Kiefern mit Unterstützung von Jugendgruppen, Gästen der Jugendherberge Prora und ehrenamtlichen Helfern beseitigt werden. Diese werden durch NABU-Fachleute vorbereitet und begleitet. Diese Arbeit wird auch in Programmangebote für die nahegelegene Jugendherberge eingebunden. Die weitere Sukzession in der Graudüne kann auf diese Weise in Zukunft mit Hilfe junger Leute unterbunden werden.

 

 

 



 

Magerrasenbiotope

auf Rügen sind von hohem Wert für den Artenschutz und gleichzeitig stark gefährdet durch die natürliche Sukzession sowie touristische Nutzung. Hierzu zählt die Graudüne nördlich von Prora mit dem letzten größeren Bestand der Wiesen-Kuhschelle (Pulsatilla pratensis) und weiteren geschützten bzw. Rote-Liste-Arten, wie Dünen-Schwingel (Festuca polesica) und Stranddistel (Eryngium maritimum). Weiterhin ist sie Lebensraum für zahlreiche Insektenarten sowie für die Schling- bzw. Glattnatter (Coronella austriaca), einer Art, die nach der FFH-Richtlinie, Anhang IV, geschützt ist.

Die Graudüne nördlich Prora liegt im Naturschutzgebiet (NSG) „Schmale Heide mit Steinfeldern – Erweiterung“.

 

 

 

Magerrasenpflanzen: Artenliste


        

Faltblatt „Lebensraum Düne“    

        

Biotoppflegemaßnahmen

 

Biotoppflegemaßnahmen

 Bildergalerie

„Dünen-Exkursion und Biotoppflege mit Schulklassen und Gästen der Jugendherberge Prora“

 

 

Biotoppflegemaßnahmen

 Bildergalerie

„Biotoppflegeeinsätze mit NABU-Aktiven und Helfern“

 

Biotoppflegemaßnahmen

 Bildergalerie

„Projekttage Meeresmüll“

 

Angebote:   Dünen-Tag in Prora


        

Exkursionen und Vorträge

03.05.14   Kuhschellenblüte
botanische Wanderung zum Kuhschellenhang
Groß Banzelvitz
Treff: 10.00 Uhr, Banzelvitz Parkplatz

02.09.14   Vortrag „Rügens Schmale Heiden“
Nehrungen auf Rügen: Entwicklung und
Besonderheiten, mit J. Kleinke
Treff: 17.00 Uhr Jugendherberge Prora

13.09.14   Erstaunliche Vielfalt:
die Kleintierwelt der Proraer Dünen
Spinnen- und Insektenexkursion mit dem
Biologen Dr. Christoph Muster
Treff: 10.00 Uhr, Jugendherberge Prora Rezeption

 

25.04.15   Kuhschellenblüte
botanische Wanderung zum Kuhschellenhang Groß Banzelvitz
Treff: 10.00 Uhr, Banzelvitz Parkplatz

16.05.15   Erstaunliche Vielfalt:
die Kleintierwelt der Proraer Dünen
Spinnen- und Insektenexkursion mit dem
Biologen Dr. Christoph Muster
Treff: 10.00 Uhr, Jugendherberge Prora

22.09.15   „Rügens Dünen und Strände“
Urlauberparadies und/oder Lebensraum seltener Pflanzen und Tiere?
Vortrag mit Dr. Ralf Grunewald, Landschaftsplaner
Treff: 19.30 Uhr, MIZ, Markt 12 Bergen

   

Projekttage:  Angebot Projekttage


        

Kontakt:
NABU Rügen
Projektkoordinatorin Ines Wilke: ines-wilke@web.de





Das Projekt wird gefördert durch:

       


Wer und was ist bei der Naturschutzarbeit versichert? Bin ich auch geschützt, wenn ich auf dem Weg in die Vorstandssitzung einen Unfall erleide?