Bäume in Kunst und Literatur

Vortrag und Bilderschau am 16. Oktober im Bergener MIZ

Am Donnerstag, dem 16. Oktober 2014, werden der Maler, Grafiker und Autor Walter G. Goes und Reinhard Litty vom NABU Rügen Texte und Bilder zum unerschöpflich erscheinenden Thema »Bäume in Kunst und Literatur« einer interessierten Öffentlichkeit vorstellen.
Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Vortragsraum des Bergener Medien- und Informationszentrum (MIZ) am Markt 12 statt.
Walter G. Goes wird eine Auswahl klassischer und zeitgenössischer Dichtung vortragen, darunter von manch unbekanntem oder wieder vergessenem Autor.

 

Reinhard Litty »untermalt« den literarischen Teil mit trefflichen Bildern von Künstlern, die den Baum zum Gegenstand ihrer Passionen erwählt haben.
Zu den Autoren zählen u.a. Elias Canetti, Wieland Herzfelde, Friedrich Hölderlin, Georg Trakl und Paul Zech. Zur bildkünstlerischen Auswahl gehören z.B. Paul Holz, Horst Janssen und Egon Schiele.
Eine Veranstaltung des NABU Rügen in Kooperation mit dem MIZ.

 
Veranstaltungsplakat

 

 


Heringe
Aus dem Leben eines gefährdeten Schwärmers  

Holger Teschke liest am Donnerstag, dem 30. Oktober 2014, aus seinem wunderbaren Buch „Heringe“, erschienen in der Reihe Naturkunden bei Matthes & Seitz. Er setzt in seinen kurzweiligen, erfahrungsreichen Erlebnisberichten den Hering ins richtige Licht stellt auch die Ergebnisse seiner Recherchen zur Situation von Fisch und Fischerei auf Rügen und an der Ostseeküste vor.

Die mit interessantem Bildmaterial unterlegte Lesung findet um 19 Uhr im Vortragsraum des Bergener Medien- und Informationszentrum (MIZ) am Markt 12 statt.

Eine Veranstaltung des NABU Rügen in Kooperation mit dem MIZ.

 


Vom Hering lernen, heißt überleben lernen,Rezension von Holger Vonberg

Foto

 

Der Nationalpark Jasmund

 

Vortrag und Bilderschau am 22. Januar 2015 in Bergen  


Der Naturfotograf und Buchautor Jürgen Reich wird am Donnerstag, dem 22. Januar 2015, einen mit eigenen vortrefflichen Aufnahmen bebilderten Vortrag über den wohl eindrucksvollsten Nationalpark Deutschlands, den Nationalpark Jasmund, halten und sein neues Buch vorstellen. Im Vorfeld des 25-jährigen Bestehens unserer ostdeutschen Nationalparke ist ein besonderer Abend zu erwarten.

 

 

 

 

 

Der NABU Rügen und die Pommersche Volksbank eG erwarten Sie um 19 Uhr in der Filiale der Bank in Bergen, Bahnhofstraße 67.

Ein Unkostenbeitrag in Höhe von 5 € wird erbeten.

 

Text vom Buchumschlag "Nationalpark Jasmund". Hommage an die Kreideküste:

Die schönste Küste Deutschlands
Auf allen Seiten von der Ostsee umgeben und nur durch einen schmalen Küstenstreifen mit der Insel Rügen verbunden, ist die Halbinsel Jasmund ein wahres Naturparadies.
Hier liegt der kleinste Nationalpark Deutschlands und zugleich einer der am meisten besuchten: der Nationalpark Jasmund. Neben verwunschenen Seen, stillen Mooren und dem UNESCO-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder“ finden sich in ihm auch die beiden Wahrzeichen der Insel: Die Kreideküste Rügens und der
118 Meter hohe Königsstuhl. Auf wenig Fläche bietet das Schutzgebiet eine große Zahl unterschiedlicher, faszinierender Naturräume, die Heimat seltener Pflanzen und Tierarten sind.
Der Fotograf Jürgen Reich ist seit Jahren mit der Kamera im Nationalpark Jasmund unterwegs und seine stimmungsvollen, ausdrucksstarken Aufnahmen machen deutlich, warum diese wohl schönste Küste Deutschlands zu allen Jahreszeiten ein Sehnsuchtsziel ist – von den aufbrechenden Buchenknospen im Frühling über die warme Lieblichkeit des sommerlichen Strandes und den Farbrausch des Herbstes bis zur herben winterlichen Sturmlandschaft.


Veranstaltungsplakat

 

                                                                     
 

 

 


Wer und was ist bei der Naturschutzarbeit versichert? Bin ich auch geschützt, wenn ich auf dem Weg in die Vorstandssitzung einen Unfall erleide?